Erfolgreiche Prüfungsanfechtung in Thüringen – 2. Staatsexamen Jura

Heute erhielten wir mit Freude den Änderungsbescheid aus Thüringen für unsere Mandantin, die zunächst nicht die erforderliche Punktzahl zur Zulassung zur mündlichen Prüfung des 2. juristischen Staatsexamens erreichte. Ihr fehlte ein ganzer Punkt eines Korrektors, bzw. 0,5 Punkte in irgendeiner Klausur. Eine angefochtene Klausur wurde nun nach unseren Bewertungsrügen angehoben und unsere Mandantin zur mündlichen Prüfung zugelassen.

Mündliche Prüfung – 2. Staatsexamen Jura – Erinnerungen an nichts

In einem Verfahren vor dem Verwaltungsgericht Baden- Württemberg konnten wir die Frage klären, wie lange sich wohl ein Prüfer an eine mündliche Prüfung erinnern muss. Dies führte im Umkehrschluss dazu, dass das Gericht die Aussagen der Zeugin verwarf, da es nicht davon ausging, dass sich eine Prüferin monatelang an eine mündliche Prüfung erinnern kann. Beweislastumkehr = neue mündliche Prüfung.

Klage im 2. Staatsexamen Jura – kein Erfolg trotz Erfolg

Ein Fall, der die Brutalität des Prüfungsrechts zeigt. Im Widerspruchsverfahren haben wir keine Höherbewertung erreichen können. Im anschließenden Klageverfahren waren wir erfolgreich. Das Gericht verurteilte zur Neubewertung von zwei Klausuren durch zwei neue Prüfer. Diese beiden Prüfer gaben exakt die gleiche Bewertung wie die Prüfer 2 Jahre zuvor. Gegen die Ergebnismitteilung haben wir erneut Widerspruch eingelegt! Wir geben nicht auf.

2. Staatsexamen Jura – Erfolg bei Prüfungsanfechtung

Es ist nicht immer selbstverständlich, aber die Nachricht, dass eines unserer Widerspruchsverfahren erfolgreich beendet werden konnte, macht uns stolz und glücklich. Rechtsanwalt Ronnenberg ruft in diesen Fällen die Mandantschaft persönlich an. Also, wenn Sie als unsere Mandanten einen Anruf aus Hamburg bekommen, könnte dies eine gute Nachricht sein.

2. Staatsexamen Jura – Ergebnis mit Prädikat nach Prüfungsanfechtung

Das Ziel dieses Verfahrens war nicht die Zulassung zur mündlichen Prüfung, sondern das Erreichen eines Prädikats. Nach unserer Widerspruchsbegründung vergaben die Prüfer 3 weitere Punkte, was exakt zur anvisierten Höherbewertung führte. Luxusprobleme, die wir gerne vertreten!

Erfolg bei Prüfungsanfechtung – 2. Staatsexamen Jura

Wir haben erneut in eine erfolgreiche Prüfungsanfechtung durchgeführt und haben unserer Mandantin mit einer entsprechenden Widerspruchsbegründung die fehlenden Punkte verschafft.
Es freut uns sehr, dass sich unsere Mandantin nun auf ihre mündliche Prüfung vorbereiten darf. Wir drücken die Daumen!

Härtefall Jura 2. Staatsexamen – Antrag auf zweiten Wiederholungsversuch erfolgreich

Der Antrag auf zweiten Wiederholungsversuch ist nicht selten ein schwereres Unterfangen, als unsere Mandantschaft denkt. Nicht jede Belastung im Prüfungsverfahren rechtfertigt die Gewährung eines weiteren Prüfungsversuchs. Wir konnten mithilfe von Ärzten nachweisen, dass unser Mandant an einer nicht vorher diagnostizierten Erkrankung der oberen Atemwege litt, die zum Zeitpunkt der Prüfung nicht als Beeinträchtigung feststellbar war.

Erfolg im Widerspruchsverfahren – 2. juristischen Staatsexamens

Wir konnten erneut einen Erfolg im Rahmen einer Anfechtung im Widerspruchsverfahren des 2. juristischen Staatsexamens erreichen. Es fehlte ein Punkt in irgendeiner Klausur zum Bestehen. Nachdem wir bei 3 Klausuren Bewertungsfehler ausmachen konnten, wurde bei einer Klausur die Bewertung angehoben. Der ursprüngliche Nichtbestehensbescheid wurde aufgehoben und unser Mandant erhielt die Zulassung zur mündlichen Prüfung.

WP-Backgrounds by InoPlugs Web Design and Juwelier Schönmann