Neukorrektur unmöglich durch Tod des Korrektors – 1. Staatsexamen Jura

Ein vollkommen außergewöhnlicher Fall in Greifswald führte zu einer positiven Neubewertung einer Klausur, da der Erstkorrektor während des Widerspruchsverfahrens verstarb. Am Ende traurig, aber für den Mandanten persönlich bedeutete dies die Zulassung zur mündlichen Prüfung.

2. Staatsexamen Jura – Ergebnis mit Prädikat nach Prüfungsanfechtung

Das Ziel dieses Verfahrens war nicht die Zulassung zur mündlichen Prüfung, sondern das Erreichen eines Prädikats. Nach unserer Widerspruchsbegründung vergaben die Prüfer 3 weitere Punkte, was exakt zur anvisierten Höherbewertung führte. Luxusprobleme, die wir gerne vertreten!

WP-Backgrounds by InoPlugs Web Design and Juwelier Schönmann